#TRUST-SOMMER 2017

Modul Skifahren im Gelände Saisonstart

Das ALPS Skimodul zeigt Dir in zwei Tagen mit den ALPS Bergführern, wie Du Dein Skikönnen ins Gelände übertragen kannst. Im Vordergrund steht dabei nicht der Aufstieg, sondern die richtige Skitechnik abseits der Piste. Eine gute Skitechnik ist ein wesentlicher Sicherheitsfaktor bei Unternehmungen im alpinen Raum. Und natürlich Dein Schlüssel für mehr Spaß auf Deinen Unternehmungen.
  • Führung durch die ALPS Berg- und Skiführer / staatl. geprüften Skilehrer
  • ALPS Sicherheitscheck
  • ALPS Touren Coaching

In 6 Übungsblöcken zeigen Dir die ALPS Guides worauf es beim Geländefahren ankommt:

 

  • Die zentrale Skistellung als Basis
  • Gewichtsverlagerung und Schwungauslösung
  • Kontrolle beim Schwung im Gelände
  • Anpassen der Geschwindigkeit ans Gelände
  • Richtige Geschwindigkeit und Tempokontrolle
  • Techniken bei schwierigen Schneeverhältnissen

 


ALPS Sonderleistungen für diesen Kurs

        

 


 

Beginnend auf der Piste arbeitet Ihr Euch stufenweise an die richtigen Techniken im Gelände heran.Die nach den Ausbildungsrichtlinien von ALPS  durchgeführten Kurse sprechen folgende Personen an:

 

  • SkitourenanfängerInnen mit guter Skitechnik auf der Piste
  • SkitourengeherInnen mit Problemen bei der Abfahrt
  • Freeride EinsteigerInnen, die das Abenteuer neben der Piste suchen
  • AbsolventInnen unserer Skimodule der Vergangenheit
  • Personen und Gäste, die extremere Skisachen mit uns machen wollen

 

Kursbeurteilung durch unsere Gäste : Sehr gut

" .... Ich habe nicht gedacht, dass ich nach 2 Tagen so sicher und gut am Ski stehe.Vor allem konnte ich erstmals mein Skikönnen von der Piste auf das Gelände übertragen. Danke!", Gabi 2017

 

Kosten: EUR 279.- / inbegriffen: Führungsgebühr

 

nicht inbegriffen: Nächtigung, Essen und Liftgebühren ( Liftkarte 2 Tage rund EUR 80.-),

Unterbringung im gemütlichen Hotel in Kaprun im DZ mit FS ( Kosten bei EUR 60.-/Nacht)

Auf Wunsch: Verleih Lawinenausrüstung ( EUR 14.-), Zimmerreservierung ( EUR 3.-)